Die Hauptaktionäre von Ericsson, Investor AB und Industrivarden, bestätigten, dass der Führungswechsel auf ihren Druck hin über die Bühne ging. Das Unternehmen hat derzeit mit vielfältigen Problemen zu kämpfen, von Korruptionsvorwürfen über begrenzten Ausbau der Mobilfunknetzwerke sowie zunehmend härtere Konkurrenz aus China durch Huawei.

Quelle Foto: HAZ, 26. Juli 2016